Ich werde euch jetzt einfach ein wenig über Caro und mich erzählen. Einfach nur, weil ich da gerade Lust drauf habe und meine Gedanken irgendwie weitergeben möchte.

Wir haben uns über das Internet kennen gelernt, genau genommen über eine Whatsappgruppe. Sie war schon länger als ich in der Gruppe, irgendwann wurde ich dann hinzugefügt und zum Anfang hatten Caro und ich nicht wirklich mit einander zu tun. Wir waren halt beide in der Gruppe, haben dort ganz normal geschrieben und mit der Zeit ergab es sich, dass wir dann auch privat geschrieben haben. Die Einzelheiten, wie es dazu kam erspare ich euch besser, glaubt mir, die wollt ihr nicht hören. Aber ich kann euch so viel sagen, dass sie mich das erste Mal am 12. Februar um 21:42 angeschrieben hat.

Wir waren relativ gute Freunde und sie ist mir in der Zeit sehr ans Herz gewachsen.

Dann ergab es sich irgendwann so, dass wir uns unbedingt mal treffen wollten. Also setzte ich mich am 5. März in den Zug um zu ihr zu fahren. Nachdem ich, glaube ich, 3 Züge verpasst habe bin ich dann endlich bei ihr angekommen und es war der Schönste Tag in meinem Leben.

Ich sah sie und habe mich mit dem ersten Blick schon verliebt. Ich wusste es nicht genau, aber ich hatte ein ungewöhnliches Gefühl.. Wir umarmten uns und dann gingen wir, weil wir nicht wussten was wir sonst machen sollen, in einen Starbucks. Ich saß dann einfach nur da und sah sie an, doch ich hatte es immer noch nicht kapiert.. Als wir dann raus gingen, gingen wir in ein Einkaufscenter, einfach um uns ein wenig die Zeit zu vertreiben.

Dann gingen wir raus, doch wir blieben stehen. Wir sahen uns für mehrere Sekunden einfach nur an, haben nichts gesagt, standen nur da und guckten uns in die Augen.

In dem Moment wusste ich, was ich für sie empfand. Ich hatte für einen Kurzen Moment überlegt sie zu küssen, die Kulisse und der Moment wären Perfekt gewesen. Doch weil ich so schüchtern bin, verwarf ich diesen Gedanken gleich wieder. Später würde ich merken, dass das falsch war, den Sie erzählte mir, dass sie mich in diesem Moment auch Küssen wollte.

Naja, der Rest des Tages war nicht sehr spannend, wir gingen eine Freundin von ihr vom Bus abholen und haben dann noch ein Eis gegessen. Als sie dann gehen musste, war ich der vermutlich traurigste Mensch der Welt… Sie saß da im Bus und ich sah ihr noch lange hinterher..

Ursprünglich wollte ich an diesem Tag übrigens auf ein CT, das ist ein Treffen von Twitterern.

Dann bin ich wieder nach Hause gefahren und bis heute habe ich diesen Tag nie vergessen!

Während ich ihr immer nur schrieb, dass ich sie lieb habe, schrieb sie „Ich liebe dich“, doch ich nahm das nicht war und dachte, sie meint es Freundschaftlich.

Bei vielen war das Liebes Geständniss voll süß, bei uns eher nicht… Ich fasse mich kurz:

Ich wollte mich umbringen und dann hat sie mir gestanden, dass sie mich liebt. Das war am 18. März

Im ersten Moment wusste ich nicht, was ich sagen sollte, ich empfinde das gleiche immer noch für sie.. Ich sagte erst, dass ich sie nicht lieben würde, dann einen Tag später sagte ich ihr, dass ich nicht wissen würde was ich fühle, das sagte ich allerdings nur, da ich zu diesem Zeitpunkt noch eine andere Person geliebt habe und ich sie nicht verletzen wollte… Dann, am nächsten Tag, Samstag den 20. März, sagte ich ihr, dass ich sie Liebe.

Und naja.. Es war nie einfach, da ihre Mutter ihr immer verboten hat sich mit mir zu treffen. Das war für uns beide schwer, doch naja.. jetzt kommen wir langsam zu dem Teil der Geschichte, den Ihr schon kennt.. Sie hat sich von mir getrennt, dann kamen wir wieder zusammen und dann habe ich mich jetzt von ihr getrennt, weil es einfach nur noch bergab ging.

Caro, solltest du das hier lesen, ich liebe dich immer noch, doch ich möchte dich glücklich sehen und ich habe gemerkt, dass du das mit mir an deiner Seite nicht sein kannst…

Naja, war dann auch erstmal genug, glaube ich.

Man liest sich,

totgxlixbt

Advertisements